Zentralmelderegister der Schulinstitute – Niemals!

„Pünktlich zum Weltlehrertag am 05. Oktober 2018 hat heute das Zentralmelderegister der Schulinstitute als bundesweites Melderegister für demokratiegefährdende Pädagoginnen und Pädagogen den Betrieb aufgenommen. In der Trägerschaft der STAY BEHIND FOUNDATION bietet das ZeSch allen Schülerinnen und Schülern, aber auch ihren Eltern, die Möglichkeit zur Anzeige von Lehrkräften, die durch eine undemokratische Haltung ihren Lehr- und Bildungsauftrag verletzen.“

www.zentralmelderegister.de

Pressemitteilung

Pressemitteilung

Download PDF

Presseberichte 1/2

T-Online News
Mimikama – Zuerst denken, dann klicken
Volksverpetzer


Spekulationen

Nachdem das Netz rätselte und spekulierte, was sich hinter dem Zentralmelderegister verbirgt, bekannte sich auch die Antifa UG (haftungsbeschränkt) zu unserem Portal.

„Wie konnte Björn Höcke jahrelang ungehindert Geschichte unterrichten? Ganz einfach: Es gab keine adäquate Möglichkeit für Schüler und Eltern, derleie „eigene Interpretationen“ der deutschen Geschichte durch einen „Lehrer“ zu melden.

Damit ist jetzt Schluss: In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesministerium des Innern haben wir das Zentralmelderegister der Schulinstitute (ZeSch) entwickelt. Dort besteht eine niedrigschwellige Möglichkeit, rechte und rechtsextreme Lehrkörper zu melden.
Dadurch können diese einerseits öffentlich gemacht werden, andererseits kann sowohl die zuständige Schulbehörde als auch unser qualifiziertes Fachpersonal geeignete Maßnahmen in Bezug auf die dort gemeldeten Lehrer ergreifen. Der Melder bleibt selbstredend anonym.

Im Gegensatz zu der Aktion der AfD-Fraktion Hamburg, die Kinder zu Denunzianten machen möchte, ist das ZeSch etwas ganz anderes, denn wir sind schließlich die Guten und haben Recht und Politik auf unserer Seite.

Da auf Facebook teilweise schon spekuliert wird, es könne sich hier um einen „Honeypot“ von rechts halten: Nein, ist es nicht. Die Betreiber der Seite sind uns bekannt und sind im selben Geschäftsfeld aktiv wie unser Unternehmen. Es handelt sich mithin – wie bei allem, was wir verbreiten – um ein absolut seriöses Unterfangen.“

Reaktionen von Rechts blieben nicht aus.


Auflösung

Wir sind entsetzt, dass im Jahr 2018 wieder Menschen eingeschüchtert und zum Schweigen gebracht, die Freiheit der Lehre eingeschränkt und junge Menschen zur Denunziation angestiftet werden können.

Weitläufig salon- und konsensfähig, gesellschaftlich toleriert und, innerhalb mancher geschlossener Weltbilder, sogar widerspruchsfrei. Unser “Zentralmelderegister der Schulinstitute (ZeSch)” hingegen ist reine Fiktion, also komplett frei erfunden. Wir haben uns alle Namen, Schulen und Vorfälle ausgedacht. Alle getätigten Eingaben wurden unmittelbar mit dem Absenden ins ewige Datennirvana geschickt, es wurden keinerlei Daten gespeichert.

Lehrerportal-Auflösungstext

Download PDF

Presseberichte 2/2

Watson
BuzzFeed
Südwest Presse Online
T-Online News
Mimikama – Zuerst denken, dann klicken
Volksverpetzer

Unsere Demokratie ist zerbrechlich und kann nur allzu schnell abgeschafft werden.

Melderegister und Listen politischer Feinde gehören zu den Mitteln, die unsere Demokratie gefährden, wie es uns unsere Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen hat. Der Kampf gegen die Feinde der Demokratie kann jedoch niemals undemokratisch erfolgen.


#MeinLehrerFetzt

Zeit also, unsere Petition zu unterschreiben und diese mit all Deinen Freunden und Kollegen zu teilen.

Mehr als 54.000 bei Petition #MeinLehrerFetzt


Soundtrack